Impressum

Webshop

  • 49371 Artikel

  • aktualisiert am 23.02.2018 / 10:18

    Second-Hand

  • 3612 Artikel

  • aktualisiert am 23.02.2018 / 18:01


    Wir empfehlen

  • ETS-Fachgebiete

  • Neuheiten 2017/18

  • Aktuelle Seminare auf einen Blick

  • Unsere Fachzeitschriften

  • Unsere Kataloge 2018

  • Unsere Fachbuchabteilung

  • Auslaufartikel

  • Unsere Produkte nach NenngrĂ¶ĂŸe sortiert

  • Unsere Hersteller


    Aktuelle Informationen

  • Neuheitenprospekte 2018


    Dienstleistungen / Service

  • Dienstleistungen

  • Second Hand Ankauf

  • Geschenkvitrine

  • Digitalisierung von Modelleisenbahnen ist fĂŒr uns kein Fremdwort.

  • Reparaturen

  • Kunden-Vorteilsprogramm


    Termine

  • 02.MĂ€rz Heki-Landschaftsbau-Seminar "Kleine Hafenanlage" mit Klaus Zurawski - ausgebucht

  • 18.MĂ€rz Ostermarkt - verkaufsoffener Sonntag

  • 24.MĂ€rz Weathering-Seminar - Authentisches Patinieren ohne Airbrush mit Michael R.Gauß - ausgebucht

  • 21.Apr. Weathering Seminar - authentisches Patenieren ohne Airbrush - ausgebucht

  • 27.Apr. Landschaftsbau-Seminar "Bauernhof"

  • 11.Mai - 13. Mai Eisenbahn-FrĂŒhlingsfest

  • 09.01.2018

    Epochen I - VI

     

    Diese Seite befast sich mit den Epochen der Modelleisenbahn.

    Ob Sie ein Fan der Epoche III oder VI sind, eine interessante GEschichte haben alle Epochen. Um zu "Ihrer" Epoche zu kommen, klicken Sie bitte auf die Balken. Diese sind dann unterteilt in Spurweiten

    Epoche I - die AnfĂ€nge der Eisenbahn.Sie stellt die Zeit von den ersten Dampfeisenbahnen bis zu der kurz nach dem Ersten Weltkrieg erfolgten Schaffung einheitlicher Staatsbahnen dar. Kleine Privatbahnen, die sich im Laufe der Zeit zu sogenannte "LĂ€nderbahnen" wurden - wie etwa die Königlich Bayerische Stattstbahn, die Preußische Staatseisenbahn oder die Königlich WĂŒrtembergishce Staats-Eisenbahn.

    Epoche II - umfassst den Zeitraum von 1920 - 1945/50

    Epoche III - die beliebteste und weitverbreitetse Epoche unter den Modelleisenbahnern. Sie umfasst die sogenannten "Nachkriegsmodelle" von 1950 - 1970. Charakteristisch fĂŒr diese Epoche war ein extrem durchmischter Fahrzeugpark. Vorkriegsmaterial wurde - soweit noch vorhanden - weiterhin eingesetzt, aber allmĂ€hlich durch Neubauten ersetzt.

    Epoche IV - beschĂ€ftigt sich mit Eisenbahnen in den 70er und 80er Jahren. Im Fernverkehr prĂ€gten TEE- und Intercity-ZĂŒge im neuen Farbschema rot/beige und ozeanblau/beige das Bild. Zum ersten Mal, wurden die Lokomotiven "bunt" lackiert.

    Epoche V -  Durch immer neue Mitbewerber, die jeweils eigene Fahrzeuge in ihren Hausfarben betreiben, entstand in den 90er Jahren auf Europas Bahngleisen eine ungeheure Farbenvielfalt. Der schon vor Jahrzehnten in den USA entstandene Trend, die glatten SeitenflĂ€chen von Loks und GĂŒterwagen fĂŒr Werbeaufdrucke zu vermieten, erreichte in den 1990er Jahren Europa, was noch einmal fĂŒr eine Zunahme der Fahrzeugvielfalt sorgt. Neue internationale FernverkehrszĂŒge wie Euro-City oder InterCity sowie Mehrsystem-Elektroloks, die ohne technische Anpassungen freizĂŒgig zwischen vielen unterschiedlichen LĂ€ndern verkehren können, bestimmen zunehmend das Bild auf Europas Bahnstrecke.

    Epoche VI - die Neuen!

     
     

     

     

    Eisenbahn-Treffpunkt SCHWEICKHARDT GmbH & Co.KG
    Biegelwiesenstrasse 31, 71334 Waiblingen-Beinstein,Telefon ( 07151 ) 93 79 31, FAX ( 07151 ) 3 40 76
    ets@modelleisenbahn.com © 1996-2016, Eisenbahn-Treffpunkt SCHWEICKHARDT GmbH & Co.KG / Ing.-BĂŒro J. Mayer

    Home
    Impressum